Donnerstag, 09.04.2015

Geundheitsmesse war ein voller Erfolg

Zahlreiche Besucher strömen ins Bürgerhaus Süd

Klicken um Bild zu vergrößern

Unter dem Motto "Gesund und munter" lud das Elisabeth Krankenhaus in Zusammenarbeit mit der ambulanten Reha-Praxis Salvea theranet zu einer „Messe für Mobilität“ ein. Im großen Saal des Recklinghäuser Bürgerhauses präsentierten sich Vereine, Selbsthilfegruppen und Gewerbetreibende und informierten die Besucher unter anderem über Vorsorgemöglichkeiten, neue Therapieformen für Krankheiten und stellten Trends für das Jahr vor.

Es gab es viel zu testen oder auszuprobieren. Nordic Walking, Gleichgewichts-Übungen mit der Wii, Hör- und Sehtest, eine Black Box, die Aufschluss darüber gab, wie hygienisch rein die Hände sind - der Besucher hatte die Qual der Wahl.

Neben den vielen Beratungsständen konnten sich die Besucher auch Vorträge von Dr. Ulrich Schneider, Chefarzt der Unfallchirurgie des Elisabeth Krankenhauses, anhören und sich über die den neuesten Stand der Technik informieren.

So werden künstliche Kniegelenke bereits heute in einem sogenannten 3D-Drucker hergestellt und somit passgenau für jeden einzelnen Patienten gefertigt. Dabei waren die Zuhörer eingeladen, mit den Experten ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen.

Neben Dr. Schneider, der unter dem Titel „Zeigt her Eure Füße“ einen weiteren Vortrag im Gepäck hatte, referierte auch Dr. Karsten Kollecker. Der niedergelassene Facharzt klärte zu Lymphödemen auf. Alle Vorträge waren extrem gut besucht.

Überhaupt konnten die Organisatoren mit der Resonanz mehr als zufrieden sein. "Wir wussten vorher gar nicht, ob die Messe angenommen wird. Die letzte Auflage war vor vier Jahren in einem Autohaus an einem verkaufsoffenen Sonntag in den Herbstferien. Das ist jetzt ein vollkommen neuer Ansatz", hatte auch Ulrike Much, Verwaltungsleiterin des Elisabeth Krankenhauses, im Vorfeld durchaus ein paar Bedenken. Die sich als unbegründet herausstellten, viele Interessierte fanden den Weg ins Bürgerhaus.

Wahrscheinlich auch, weil auch die kleinsten Besucher bei den Auftritten der Recklinghäuser Tanzschule La Danza, beim Kinderschminken oder auf der Hüpfburg voll auf ihre Kosten kamen. Daneben bewiesen auch die Keyboard-Kinder der Grundschule im Reitwinkel genauso ihr Können wie die Seniorentanzgruppe der Gemeinde St. Marien.

Und so war "Gesund und munter" genau das, was sie sein sollte - eine Messe für Jung und Alt.

Weitere Foto-Impressionen gibt es hier.